Freitag, 31. Mai 2013

Alt aber doch noch ganz stolz!

Ahhhh! Fast hätte ich es total verschwitzt!

Bei Frutzelei gibt es ja nur noch bis morgen die tolle Aktion, in einem Post etwas neues oder altes zu zeigen, auf das man besonders stolz ist!

Also zeige ich mein allererstes genähtes Werk (nach der Schulzeit). Ich muss dazu auch eine kleine Geschichte erzählen:

In meiner Kindheit stand ich mit meiner Handarbeitslehrerin auf ständigem Kriegsfuß. Nähen! Oh Gott! Niemals! Wie fädelt man auch so eine blöde Maschine ein!

Nach jahrelanger Abstinenz jeglicher Handarbeiten bekam ich (als bayerisches Mädel) doch mal Lust, ein Dirndl zu nähen. Bei uns in der nächsten Stadt wurde dann auch passenderweise ein Dirdlnähkurs angeboten... für Menschen mit Näherfahrung... Tja, da musste ich dann wohl meine nicht vorhandene Erfahrung ein bisschen schön reden.


Und dank einer ganz wunderbaren Kursleiterin habe ich es absolut problemlos geschafft, ein Dirndl zu nähen inkl. Schürze (die Bluse ist gekauft). Und das ganze auch noch mit Knöpfen und passenden Löchern :o)

Auf dieses Stück bin ich noch heute wahnsinnig stolz!

Leider bekommt ihr hier nur ein passendes uralt-Bild, da ich ja diesen Post fast verpasst hätte und meine kleine Motte in MEINEM Bett liegt und schlummert und ich deshalb nicht mehr an den Schrank komme, um das Kleid zu holen und in voller Pracht zu fotografieren :o)

Dafür eben alles ein bisschen "antik" :oD


Donnerstag, 30. Mai 2013

Happy Josefinchen

Nachdem ich die ganze Zeit die Josefinchens der vielen Näh-Bloggerinnen bewundert habe, kam ich nicht drum herum, mir dieses Ebook von Allerlieblichst zu kaufen.
Die Anleitung ist toll erklärt und der Schnitt beinhaltet die Größen 80 - 164. Ich habe diesmal für meine kleine Maus mit der kleinsten Größe begonnen und hab daher noch viele Möglichkeiten, bis sie aus dem Schnitt rausgewachsen ist :o)

Bei der Stoffauswahl war eigentlich schnell klar, dass nun endlich die schönen Happy-Stoffe von Hamburger Liebe verarbeiten möchte.
Die vordere Mitte ist aus der Happy Big Drops Popeline in mittelblau und der Rest aus Happy Shirt Polka Dots türkisblau.
Das Webband ist von hier

Die Bündchen habe ich mit einem Zierstich abgesteppt. Das untere Bündchen am Saum habe ohne Dehnung angenäht, da ich das Kleid insgeamt länger haben wollte und überall einen Polka Dots-Abschluss wollte :o)

So, dann hier mein erstes Josefinchen, von dem sicher noch ein paar folgen werden.





Und damit geht es (zum letzten Mal in Mai) zur Meitlisache. Mal sehen, welche schönen Werke noch "eingetrudelt" sind... bin ja auch schon auf den Juni gespannt ;o)



RUMSdi-dums mal wieder :o)

Es ist zwar nur eine winzig-kleine-Kleinigkeit für mich entstanden, aber es ist für MICH!

Wenn das Wetter schöner wäre, könnte ich zeigen, was ich im Garten schon für mich alles gemacht habe, aber bei dem Regen, macht man ja nichts im Garten.
Also musste ich umdisponieren...
Nachdem seit einer Ewigkeit mein Schlüsselband kaputt ist, musste unbedingt mal ein Neues her und da es einfach und sehr schnell genäht ist, hab ich auch während einer ausgiebigen Arbeitswoche in der Klinik und zu Hause (Näharbeiten für andere ;o)) noch ein kleines RUMS geschafft.

Viel zu erklären gibt es da ja nicht, die Materialien hab ich von hier und hier.

Und hier zwei Bildchen meines neuen Schlüsselbandes.



Dann geh ich jatzt mal gucken, was die anderen Mädels schönes geRUMSt haben...

Mittwoch, 29. Mai 2013

Eigentlich sollte es...

...ein Sommerhut werden.

Aber da sich die liebe Sonne einfach nicht zeigen möchte, war es dringender, noch ein dünnes, aber eher wärmendes Mützchen zu nähen.
Da ich mit dem Schnabelina Zwergenmützen-Schnitt so zufrieden bin, da er einfach super passt und nichts in die Augen rutscht und außerdem wendbar ist, war klar, dass nur dieser in Frage kommt.

Eine Seite hab ich aus dem süßen Vögelchenstoff und die andere aus weißem Glücksklee.

Am Nacken habe ich den Bund mit einen Vogel-Zierstich abgesteppt, den man aber leider nicht so gut erkennen kann.

Und hier die Bilder, diesmal aufgenommen in der Spielecke der kleinen Zaubermaus, daher die Waldtiere im Hintergrund.




Die Stoffe sind von hier und hier. Und schwupps, kommt die neue Kopfbedeckung zur Meitlisache, hier kann man sich tolle Inspirationen für die Mädels holen.

Montag, 27. Mai 2013

Ende Mai....

... und die kleine Maus trägt ein Winterkleid :o(

Das Kleid ist eines meiner ersten selbstgenähten Sachen für das Töchterlein. Die Stoffe sind "Kellerfunde". Einmal ein warmer "Wollstoff", der auch nicht ausfranst, daher konnte ich mit das versäubern sparen und der Vichy-Karo war ein kleiner Mini-Rest.

Den Schnitt habe ich von einem unserer Lieblingspullunder abgezeichnet und dann verlängert und in A-Form gebracht. Damit das An-und Ausziehen leichter klappt habe ich hinten mittig einen Beleg "gebastelt" und nun kann man es anhand von drei Druckknöpfen öffnen und schließen.

Die Herzen sind auch eine meiner ersten Applikationsversuche. Das Kleid passt super, ist weich und bequem und vor allem WARM, da es bei uns seit dem Wochenende so kalt ist, dass wir sogar wieder den Kachelofen einheizen mussten.

So, hier ein Bildchen der zauberhaften Maus im Winterkleid und damit geht es nun zu "my kid wears" und zur "Meitlisache"


Sonntag, 26. Mai 2013

002 Auftrag erfüllt..

Seit ich für meine Kleine nähe, sind alle (Erwachsenen) aus der Familie neidisch auf die bequemen Pumphosen.
Und da kam der Mama-Frida-Schnitt von DasMilchmoster grad richtig um bequeme "Schlumpi-Hosen" für die Großen zu nähen.

Und meine Mama wollte ja noch ganz unbedingt eine Kurzarm-Shelly in schwarz mit weißen Pünktchen und vor Allem der Schalkragen sollte so lange sein, dass sie diesen auch als Kapuze verwenden kann.

Also hieß es Stoffe suchen, bestellen, zuschneiden und nähen.

Die Mama-Frida für die Mama ist aus schwarzem Jersey mit schwarzem Feinripp-Bündchen und die Taschen sind aus den Pünktchen-Resten der Shelly.

Die Shelly besteht aus Viscose-Jersey, der sich besser vernähen ließ als ich dachte. Die Bündchen und der Schalkragen sind ebenfalls aus Viscose-Jersey, allerdings musste ich dafür die Bündchen länger zuschneiden als angegeben, da die Dehnfähigkeit nicht so hoch ist. Und der Schalkragen ist doppelt noch 41 cm hoch, so passte er ganz locker noch als Kapuze über den Kopf.

So, dann bin ich ja mal gespannt wie die Sachen gefallen und hoffe, dass sie auch gut passen...

Und hier die Bilder:







Die Stoffe dieser Kombi sind von hier, hier und hier.

Das nächste "Schlumpi-Hosen-Projekt" zum Geburtstag meiner Schwester liegt schon bereit und wird demnächst hier präsentiert :o)

Donnerstag, 23. Mai 2013

Juhu! Es hat wieder RUMS gemacht :o)

Dank der freien Pfingsttage habe ich es geschafft wieder etwas für mich zu nähen. Da meine Sommergarderobe noch sehr rar ist musste unbedingt noch ein T-Shirt her. Dafür habe ich wieder den Shelly-Schnitt genommen nur habe ich mich diesmal für das Vorderteil ohne Kräuselung entschieden und auch das Bündchen unten weggelassen und dafür nur ganz schmal gesäumt.

So ist es ein einfaches, normales T-Shirt geworden. Um es ein klein wenig zu individualisieren hab ich am Kragen und an den Ärmeln die Bündchen mit einem Ranken-Zierstich abgesteppt.
Das Halsbündchen sieht auf dem Bild sehr labberig aus... da hat wohl die Gisela zuviel "gezuppelt". Im Original sieht das besser aus.



Ein Mix aus Daisy-Interlock und fliederfarbenem Jersey für die Bündchen. Alle Stoffe sind von hier.

So, und jetzt freu ich mich auf heute Abend, wenn ich Zeit habe, die wunderbaren RUMS-Sachen der anderen Mädels anzusehen.... So jetzt geht ab in die Arbeit!

Montag, 20. Mai 2013

Klappe die Zweite...

So schnell kann es gehen, dass an einem Tag gleich zwei Posts entstehen.

Dank Rohmilch mit ihrer Aktion "My Kids Wears" und unserem heutigen Spaziergang muss ich einfach dabei sein :o)

Die Kleine trägt eine Frida-Jeans nach dem Schnitt von Milchmoster und eine Wendezipfelmütze nach dem Schnitt von Schnabelina. Das sind auch zwei Lieblingsteile, da die Hose einfach gut passt und sehr bequem ist, da die Maus durch den Stretchanteil in der Jeans viel Bewegungsfreiheit hat. Die Mütze ist bei den derzeitgen Temperaturen einfach perfekt. Schützt vor dem Wind ohne gleich zu warm zu werden und vor Allem sie passt einfach perfekt!

So, dann hier die Bilder (ich habe versucht mit der Bildbarbeitung das Wetter nicht gar so trüb aussehen zu lassen ;o))



Puh! Endlich wieder was geschafft

So, nachdem ich jetzt wieder eine Woche im Berufsleben stand, merkt man, wie wenig man zu Hause wieder schafft. Aber ein paar Sachen sind mir dann doch aus der Maschine entsprungen :o)... die zeig ich aber nicht alle, ich brauch ja "Stoff" für die nächsten Tage ;o)

Heute zeige ich euch ein Frida-Kleid von DasMilchmonster. Genäht habe ich Gr. 86, meine Tochter trägt eigentlich Gr. 80. Aber da das Kleid ein bisschen knapp ausfällt, bin ich froh, eine Nummer größer gewählt zu haben.

Hier habe ich auch mal versucht mit der Nähmaschien zu schreiben. Ich hab dafür jetzt einfach mal einen normalen Geradstich mit einer ganz kurzen Stichlänge verwendet. An manchen Stellen ist es zwar etwas unschön geworden aber lesen kann man es, oder?




Die Häkelborte und der rote Stoff sind aus der Restekiste, den "Schwammerlstoff" hab ich von hier.
Und damit geht das Mädchen-Kleid ab zur Meitlisache.

Dienstag, 14. Mai 2013

Kommt ein Vogel geflogen...

setzt sich nieder auf mein.... Baby-Set.

Mein erster Arbeitsauftrag ist fertig :o). Meine Mama hat mir ein Baby-Set für ein kleines Mädchen in Auftrag gegeben. Was und welcher Stoff, war mir überlassen.

Und so habe ich in meinen Stoff- und Schnittvorräten ein wenig gewühlt und mich für eine Frida Hose von Milchmonster und einen Regenbogenbody von Schnabelina entschieden, da ich beides auch schon öfter gemacht habe und daher wusste, was zu tun ist :o) Genäht habe ich beide Teile in Gr. 68.

Für die Hose habe ich feinen Baby-Cord in Pink mit türkisen Pünktchen genommen. Die Taschen sind aus einem Vögelchen-Jersey, ebenso der Regenbogenbody. Das Bündchen ist hellblau mit grauen Streifen. Den schönen Jersey hab ich von hier, den Cord von einem Laden vor Ort und das Bündchen von hier.

So, dann gibt es hier die Bilder:




An den Bündchen des Bodys habe ich die Nähte mit einem Schmetterling-Zierstich abgesteppt...



...ebenso die Eingriffe der Taschen.


Damit geht das süße Set an die Meitlisache und an den Creadienstag! Bin schon gespannt, was es da an neuen Inspirationen zu sehen gibt :o)

Samstag, 11. Mai 2013

Sternen-Spieler

Bevor ich mein heutiges Werk zeige, will ich eine kleine Geschichte dazu erzählen. Ich habe gerade (wieder) angefangen zu Nähen und spontan bei einer Verlosung für 0,5 Meter Stoff in einem Forum mitgemacht. Nach ein paar Tagen kam die Nachricht, dass ich gewonnen habe :o) Ich hab mich so gefreut und durfte mir in diesem Shop den Stoff aussuchen und er war dann auch blitzschnell bei mir.

Inzwischen hab ich dort auch schon bestellt und kann "Stoffe-bei-Irene" nur empfehlen, schneller Versand und alles tipp-topp! Und nein, ich bekomme für die Werbung hier weder Provision, noch Prozente, ich bin einfach nur eine sehr zufriedene Kundin :o)

Nunja, jedenfalls habe ich lange überlegt, wie ich nun mein gewonnenes Sternen-Stöffchen verwende. Und heute kam mir dann (wieder) die Ottobre 01/2013 in die Finger und habe den Body Soma entdeckt... naja ich finde es ist eher ein Spieler als ein Body... (und der Sommer soll doch auch irgendwann kommen, oder?)

Und dafür fand ich den Sternen-Stoff einfach prima! Der Schnitt ist einfach und schnell genäht. Die Rüschen an der Brust hab ich weggelassen, da es irgendwie nicht dazugepasst hätte. Dafür hab ich die Ärmel mit einem Rollsaum versäumt, statt den angegebenen Bündchen.

Der Rollsaum hat mich heute ein bisschen geärgert und ich hab eine ganze Zeit an der Einstellung probiert. Letzten Endes ist er für mich ok, aber ganz zufrieden bin ich nicht. Auch finde ich die Front noch etwas leer. Ich würde da gern noch war Applizieren... aber was?

So, hier die Bilder:




Und sollte eines Tages die von mir genähte sommerliche Kleidung auch zu unserem Wetter passen, gibt es auch mal Tragefotos... Bis dahin kommt der Body/ Spieler erst mal in den Schrank und zur Meitlisache.

Donnerstag, 9. Mai 2013

Die erste Tasche :o)

am Wochenende hatte ich mal den Gedanken, dass ich es gar nicht schaffe, bis zum RUMS-Tag noch etwas für mich zu machen, da noch einige Projekte für die Kleine anstehen und dann auch noch der erste Geburtstag zu organisieren ist :o) und ich ja ab morgen wieder Arbeiten muss :o(

Aber am Dienstag wollte ich dann unbedingt mal wieder etwas ohne Jersey nähen und bin in meiner Ebook-Sammlung auf Jadies Tasche gestossen, die ich ja in diesem Jahr sowieso noch ganz unbedingt nähen wollte, also war mein heutiges RUMS-Projekt doch noch ganz schnell fertig :o)

Naja, schnell... das sei jetzt mal dahingestellt, aber ich hab es pünktlich geschafft. Die Anleitung ist wirklich gut erklärt und bebildert. Manchmal stand ich zwar ein bisschen auf dem Schlauch, aber das lag wohl eher an mir.
Ein paar Fehler sind natürlich mit eingenäht, auch das Einnähen von Reißverschlüssen muss ich noch üben.

Die Außentasche ist aus grauem Walkstoff, der Hirschstoff ist aus Baumwolle. Die Innentasche ist aus Wachstuch in rot mit weißen Tupfen. Da die Lichtverhältnisse zur späten Stunde nicht mehr so optimal sind, gibt es nur Bilder von außen.
Auch habe ich Gurtband genommen, statt es mir selbst zu nähen und statt einem Knopf mit Knopfloch habe ich mich für KamSnaps entschieden... ging schneller und ist auch schneller zu öffnen/schließen :o)

Die Nähte habe ich mit einem Zierstich versehen und die Kombi rot/ grau gefällt mir richtig gut.

Also: Liebe Jadie, DANKE für Dein tolles Freebook!!!

Und hier die Bilder meiner neuen Begleiterin :o)




So, damit geht die Tasche direkt zu Jadie und ihrer Aktion 100 in 1. Und da es MEINE Tasche ist, geht es auch ganz schnell zum RUMS, ich bin schon gespannt, was die anderen Mädels so gezaubert haben.




Sonntag, 5. Mai 2013

Regenbogenbody mal zwei...

Es war mal wieder an der Zeit neue Bodys zu nähen. Und sie sind so schick geworden, dass sie auch gleich ein T-Shirt-Ersatz sind.
Dank der tollen Anleitung und dem schönen Schnitt von Schnabelina geht es inzwischen wirklich sehr schnell die Bodys zu fertigen.Druckknöpfe hab ich diesmal nur jeweils 2 verwendet, da ich Dank einer neuen, aber  verbogenen Zange, einige Knöpfe geschrottet habe und ich dann sparsam sein musste dies auch ausreichend ist.
Die "böse" Zange ist inzwischen umgetauscht und jetzt ist alles Paletti :o)

Das erste Modell war auch gleich eine "Resteverwertung" des wunderschönen Lilliestoffes "Indianer". Den Pünktchenstoff der Ärmel hab ich hier vor Ort gekauft. und das Bündchen ist von RO-Stoffe.


Das zweite Modell ganz schlicht in grün aus BW-Jersey wieder von RO-Stoffe und das Bündchen ist ein Feinrippjersey von KDS.



Beide Bodys gehören zu den neuen Sommersets der kleinen Maus, die ich euch die nächsten Tage zeigen werde.
So, damit gehen die Mädel-Bodys auch gleich zur Meitlisache.

Apfel-Sommer-Set

So, nachdem ich schon erwähnt habe, dass die Regenbogenbodys zu den neuen Sommer-Sets gehören, will ich nun das erste Set zeigen.
Entstanden ist ein Kapuzenkleidchen aus dem erfrischenden Apfelstoff, passend dazu aus grünem Uni-Jersey der schon gezeigte Body und eine sommerliche Hose.
Die Schnitte der Hose, sowie dem Kleid stammen aus der aktuellen Ottobre 03/2013, Hose (Summer Sea), Kleid (Lovely Elephants).






Der Apfelstoff ist von Hamburger Liebe "An Apple a Day" grün und passendem Uni-Jersey. Das "Bündchen" ist ein Feinrpp-Jersey von KDS. So, dann ab zur Meitlisache.

Samstag, 4. Mai 2013

Sommer-Sonne-Urlaubs-Kleid

Als ich vor einiger Zeit bei Dawanda diesen schönen Sternchenstoff mit den Segelbooten erstanden hatte, war schnell klar, dass ich daraus wieder ein Kapuzenkleid von Schnabelina nähen möchte.

Da ich unbedingt mal ausprobieren wollte, mit der Nähmaschine zu schreiben, entstanden dabei meine ersten selbstgestalteten Applikationen. Sie sind bei Weitem nicht perfekt, aber bisher konnten alle den Anker, sowie den Schriftzug entziffern, daher bin ich mit diesem ersten Werk schon mal recht zufrieden.

Diesmal habe ich mich für die weite Rockvariante entschieden, da die kleine Maus inzwischen läuft und das bis zum Sommer sicher noch perfektioniert hat, stört auch ein längerer und weiterer Roch nicht mehr :o).

Hier konnte ich auch gleich nochmal den Rollsaum üben und das Ergebnis gefällt mir nun schon besser als im ersten Versuch. Daher kann ich nur sagen "Übung macht den Meister" und hoffe, dass die nächsten Säume nochmal schöner werden.

So, und nun folgen die Bilder und der Klick zur Meitlisache:



Den Sternenstoff habe ich von Dawanda (Bandbreite), ebenso das Bündchen. Der rote Uni-Jersey ist von RO-Stoffe.

Nun fehlen nur noch Sommer, Sonne und Urlaub! 


Freitag, 3. Mai 2013

Frida im Doppelpack!

So, was passiert, wenn Mann in die Stadt muss und seine Mädels ihn zum Bummeln begleiten? Richtig, es wird Stoff gekauft, da die Vorräte zu Hause ja noch nicht ausreichen!

Das Tochterkind war müde und ist fast sofort im Kinderwagen eingeschlummert und so konnte ich wirklich mal in Ruhe stöbern und aussuchen.
Unter anderem habe ich einen Jeans-Stoff erstanden, der wunderbar weich und leicht ist. Bedruckt ist er mit vielen kleinen Herzchen. Außerdem gab es noch einen pinken Baby-Cord-Stoff mit türkisen Pünktchen, der ebnso weich und leicht ist.
Hmmm... eigentlich bin ich gar keine Pink-Rosa-Mama? Aber die Kombi hat mir trotzdem so gut gefallen, dass ich im Laden schon wusste, was daraus werden soll.






Und so entstand eine Frida-Jeans mit Cord-Taschen, sowie ein dazu passendes Frida-Kleid ebenso in der Kombi Jeans und Cord. Beide Schnitte sind von Milchmonster und als Ebook erhältlich. Und damit geht es wieder (zum ersten Mal im Mai) zur Meitlisache.... zumindest sobald es ein Mai-Meitlisache gibt....





Donnerstag, 2. Mai 2013

Ein Loop für mich mal schnell geRUMSt...

Puh, da muss man nach dem Urlaub erst wieder seinen Alltagsrhythmus finden... Da hätte ich es nun fast verpasst, etwas Schönes für mich zum wöchentlichen RUMS zu machen.
Also gab es auf die Schnelle einen "sommerlichen" Loop für mich, den ich aus eine (ur-)alten Bettwäsche und einem weißen Uni-Stoff gefertigt habe.

Gefertigt wurde der Loop nach der wunderbaren bebilderten Anleitung von Zenzi&Lauser. Vielen Dank für die tolle und einfache Beschreibung, so war mein erster Loop wirklich sehr schnell fertig :o)

Und hier die Bilder meines ersten Loops, getragen von der wunderbaren Gisela:




So, und jetzt get es ab zu den anderen RUMS-Mädels, mal sehen, was es da Tolles zu entdecken gibt.